*Whisper Me Your Secret*

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am Mo März 29, 2010 1:50 pm

Huhuu... hier noch das letzte Kapitel vor dem Konzert x)
muahahah xD wer es noch nicht weiss.. ich bin ein riesen Mond-Fan xP
ich entschuldige mich jetzt schon für meine Grammatikfehler xD

viel Spass ^^
__ __ __ __ __

Kapitel 3

„Was machst du denn hier?“, Tom stand mit einem weissen Badetuch um die Hüften gewickelt im Türrahmen da.. und schaute Bill überrascht an.
„Hey“, sagte Bill. Oh Scheisse.. hoffentlich färbten sich jetzt seine Wangen nicht rot. „Ich wollte nur schauen ob du schon pennst. Da ich nichts gehört habe, bin ich einfach reingekommen.. aber wollte jetzt eh gehen..“
„Nein bleib nur.. ich wollte nur kurz duschen, bevor ich ins Bett gehe.“, lächelte Tom.
„ Ich hab’s gesehen.“, grinste Bill. Er schaute Tom fast mit glänzenden Augen an, wie er da stand.. herrlich..
Tom war inzwischen zum Kleiderschrank rüber gelaufen, um sich frische Klamotten zum schlafen zu holen.
Bill beobachtete jede kleine Bewegung von ihm und brach dann die Stille..

„Ich wollte mich eigentlich bei dir entschuldigen.“, er schaute zu Boden.
„Warum?“, fragte Tom, und zog sich ein weisses XXL-Shirt an.. dann schaute er mit runzelnder Stirne zu Bill..

„Ja weisst du..“, er machte eine kurze Pause.. „Ich hab heute nicht viel mit dir gesprochen und so.. hab dich irgendwie.. ignoriert.. weiss selber nicht warum.. Sorry“
Super. Warum konnte Bill ihm nicht einfach die Wahrheit sagen? Tom wusste was in Bill los war, traute sich aber nicht es ihm zu sagen, er war selber noch ein bisschen verwirrt.

„Wieso kannst du mir nicht einfach die Wahrheit sagen? Du kannst mir ja vertrauen, weisst du doch.“, Tom warf das Badetuch auf dem Bett und näherte sich an Bill, der immer noch mitten im Zimmer stand.
„Das ist die Wahrheit, ich weiss selber nicht.. was in letzter Zeit.. mit mir los ist.. Warum… sollte das eine Lüge sein?!“, Bill rückt zwei kleine Schritte zurück, und spielte nervös mit seinem Zungenpiercing rum.
„Bill.. dieser Abstand der seit ein paar Tagen zwischen uns ist…“ er brach ab.. holte tief Luft und sprach dann weiter.. „Ich halt’s nicht aus! Ich weiss das der Grund etwas anders ist, aber du willst es mir nicht sagen..“
Bill schwieg und sah wieder zu Boden. Wenn er’s gewusst hätte, wäre er lieber direkt in seinem Zimmer gegangen. Er merkte wie ihn Tom besorgt anschaute. Nein, er sagte es ihm jetzt nicht. Punkt und Ausrufezeichen. Er musste sich etwas einfallen lassen..
„Tom, glaub mir es ist alles in Ordnung. Für mich ist alles wie vorhin. In den letzten Tagen war ich nur zu viel gestresst und genervt, deshalb war ich vielleicht anders und… hab dich leider auch ignoriert.“, erklärte Bill leise, und war stolz auf sich das er es endlich geschafft hatte.
„Ok. Gut.“, beendete Tom das Thema. Bill würde es ihm nicht sagen, war ja klar, sein kleiner Bruder war ja stur. „Du kannst dich ja bald erholen. Wir haben ja einige Tagen frei bekommen, dann können wir Mum stressen.“, sagte Tom mit einem Lächeln auf’m Gesicht.

Ja in wenigen Tage konnten sie sich endlich ein bisschen erholen, sie hatten mehr als eine Woche frei, und sie würden diese Tage bei ihrer Mutter verbringen.

„Ja. Genau. Da können wir mal so richtig nichts tun.“, probierte Bill zu scherzen.
„Willst du heute bei mir pennen?“, traute dann Tom zu fragen. Er warf Bill einen unsicheren Blick.
Bill schaute ihn nur verblüfft an. Oh Gott meinte er das jetzt ernst? Manchmal pennten sie schon zusammen, damit sie sich nicht langweilten, wenn sie nicht einschlafen konnten. Manchmal kam auch vor, dass sie die ganze Nacht quatschten. Aber jetzt war es doch für Bill anders. Er konnte doch nicht einfach so neben Tom liegen. Als nichts wäre.
„ehm.. aber.. ich.. halt… meine Klamotten..“
„Ja. Ist doch egal, kannst dir eines von meinen Shirts als Pyjama aussuchen.“

„Ich weiss nicht. Ich wollte auch noch duschen und so.“, irgend eine Ausrede musste Bill erfinden.
„Eij Bill? Dort im Zimmer nebenan hat es eine Dusche plus Klo etc.“, erklärte Tom und machte komische Handbewegungen.
Bill musste kurz lächeln, wie Tom das jetzt grade erklärt hatte, Hammer.
„Ja. Ok. Dann such mir ein Pyjama aus ich geh mal duschen“, lächelte er verlegen.
„Alles klar.“

----
Es war kurz nach Mitternacht. Bill lag immer noch wach im Bett und neben ihm sein Zwilling, der seit einer Weile schon eingeschlafen war, nachdem sie fast eine Stunde geschwatzt hatten. Der Rollladen vom Fenster neben dem Bett war nicht ganz zu, und ein helles Licht drang im Zimmer. Buoah, war das etwa der Mond? Bill war so von dem hellen Licht fasziniert, dass er aufstehen und zum Fenster rüber laufen musste. Er schaute wieder zum Bett rüber, hoffentlich merkte Tom nichts. Er lehnte sich am Fenstersims und schaute hinaus. Es war Vollmond. Wow, das war wunderschön…

„Bill? Bist das du?“, fragte ein verschlafener Tom, der vom Licht und von den komischen Geräusche und Bewegungen des Bettes grad geweckt worden war. Er war sich nicht sicher ober er immer noch am Träumen war, vielleicht würde jetzt ein Ufo vorbei fliegen und Bill mitnehmen. Nein, ey Tom was fantasierst du.. dachte er sich, dann sah er genauer hin, da niemand eine Antwort gab.. Man blendete das. Ja, wie’s schien, war das wirklich sein kleiner Zwilling und es war kein Traum. Was machte denn der jetzt um diese Zeit am Fenster? War da draussen was besonderes? Vielleicht würden wirklich Aliens rumlaufen..

Langsam stand Tom auf und ging auch zum Fenster rüber. Er wollte jetzt unbedingt wissen was da los war..

„Verdammte Scheisse“
Bill erschreckte. Auf einem Schlag drehte er sich um, ging zur Nachttischlampe und machte sie an. Was ist denn…
„Toom, was tust du?“ er sah einen humpelnden Tom..
„Oh Mann tut das weh, ich hab mir grad mein Fuss gebrochen, nur um zu schauen was da draussen los ist..“, jammerte er.
„Wieso? Was ist da draussen?“, antwortete Bill verwirrt.
„Ja keine Ahnung, das sollte ich dich fragen. Ich bin aufgewacht und hab dich am Fenster gesehen, wollte zu dir kommen aber dann war dieses blöde Bett im Weg“, jammerte er weiter.
„Tohom!“, Bill musste lachen. „ Ich konnte nicht schlafen und hab dann so ein helles Licht gesehen, und wollte dann sehen ob’s der Mond war, es ist so schön.“, ihm glänzten die Augen, er war so fasziniert.
„Na toll.. was ist am Mond so schön?“, Tom konnte es kaum glauben das er sich wegen einem Mond jetzt fast den Fuss gebrochen hatte..
„Komm her, guck es an.“, sagte dann Bill zu ihm und machte mit der Hand so eine Komm-Her-Bewegung..

Tom ging langsam zu Bill, sein Fuss schmerzte immer noch. Er schaute kurz aus dem Fenster.. Das sah wirklich schön aus.. Aber das Bill so fasziniert war konnte er nicht verstehen, er wollte im Moment nur pennen, er war dank ihm aufgewacht und nur wegen einem Mond..
Bill hörte wie Tom leise gähnte..
„Ey du bist ja müde!“, stellte er fest.
„Ja Bill es ist fast 1:00 Uhr da ist jeder Mensch müde!“
„Ich kann nicht einschlafen mann.“, erklärte Bill und ging wieder zum Bett zurück.
Tom folgte ihn.. „Soll ich dir ‘ne gute Nacht Geschichte erzählen?“, sagte Tom und grinste ihn an.

Bill schaute zu ihm rüber und grinste zurück. „Ehm.. ich glaube aus dem Alter bin ich schon längst raus.“, scherzte er und kuschelte sich unter der warmen Bettdecke.
„ Ja, das will ich ja hoffen.“

Minuten vergingen doch keiner sagte was.. Dann meldete sich endlich Bill..
„Biste schon eingepennt?“
„Mhh.. bin noch wach.“

Bill musste wieder grinsen, wenn sein Bruder so antwortete, hiess es, dass er kurz vor dem Einpennen war.

„Gute Nacht Tom“, flüsterte er dann zu ihm. Doch nichts kam zurück. Er wusste es doch. Tom war schon eingepennt. Er wartete noch einige Minuten und ohne zweimal darüber nachzudenken, beugte er sich über Tom und hauchte ihm einen Kuss auf die Wange „Hab dich lieb“ sagte er leise, und lehnte sich wieder zurück.

Oh Gott, was hatte er jetzt grade gemacht? Es wurde immer schwerer diese Gefühle zu verstecken. Irgendwann musste er es ihm doch beichten, oder?? So kann das ja nicht weiter gehen. Bill fühlte sich so verwirrt. Er fragte sich, wie Tom reagieren würde, wenn er ihm diese Gefühle, die eigentlich gar nicht sein sollten beichten würde. Würde er ausrasten? Auf ihn sauer sein? Abstand zwischen ihnen halten? Oder einfach wie früher normal umgehen? Er bekam Kopfschmerzen von all den Gedanken. Er zog die Bettdecke bis zu seinem Kinn und schloss die Augen er musste jetzt versuchen zu schlafen, diese Gedanken wegschieben. Doch dann merkte er etwas an seinem Körper und seine Augen waren wieder sofort offen. Doch dann schliess er sie wieder und schlief endlich mit einem Lächeln auf dem Gesicht ein.

Tom der schon halb im Reich der Träume war, merkte wie ihm jemand einen Kuss auf die Wange gab und etwas flüsterte. Doch WAS dieser Jemand sagte und WER es war wusste er nicht, er war viel zu müde zu überlegen. Aber es fühlte sich so gut an. Er drehte sich um, und schlang seinen Arm um die Person die neben ihm lag. Die soll auf keinen Fall weg gehen…
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von ♥BiLLsLiebe♥ am Mo März 29, 2010 4:19 pm

uiui das ist ssssssoooooooo mega schöööööön
avatar
♥BiLLsLiebe♥

Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 23
Ort : Humanoidstrasse 483 BEii BiiLL

http://de.netlog.com/L0VESTORYQUEEN

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von MissQueenDeluxe am Mo März 29, 2010 7:46 pm

ohhhh super *-*
geniale FF

weitaa weitaaa weitaaa *rumhüpf*

______________________________



•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️Ich scheiss auf die Prinzen....Ich will den KING!♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●
•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️.TOM KAULITZ You are the KING of My WORLD.♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●

avatar
MissQueenDeluxe

Anmeldedatum : 20.01.10
Alter : 27
Ort : BnC_Dis wo ich her komm_ (CH)

https://www.facebook.com/photo_search.php?oid=112397728786839&

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am Mo März 29, 2010 8:28 pm

danke danke
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von Tinchen am Di Apr 13, 2010 1:59 am

Soooo, bin endlich auch mal zum Lesen gekommen. <33
Ich wieder mit meiner ellenlangen Kritik. xDDD

Also erstmal ein Lob an deine Rechtschreibfehler (hehe, wie sich das anhört). Also es hatte noch welche, aber ich finde, du hast dich gebessert, es hatte nicht mehr so arg viele, oder ich hab sie überlesen, kann auch sein, ist ja schon späte, thaha. xDD
Hach, ich liebe das Cap, es war ein purer Genuss, es zu lesen. Ein Hauch von Romantik war darin, eine Spur Humor, Sexappeal vom Feinsten, hach, einfach toll, hehe.
Also trotz all den grüblerischen Gedanken, die die beiden hatten, hast du es fertig gebracht, den perfekten Humor beizumischen, genauso wie ich es liebe.
Ich zitier mal die Sätze, bei denen ich nen Lachflash hatte:

„Eij Bill? Dort im Zimmer nebenan hat es eine Dusche plus Klo etc.“, erklärte Tom und machte komische Handbewegungen.

Er war sich nicht sicher ober er immer noch am Träumen war, vielleicht würde jetzt ein Ufo vorbei fliegen und Bill mitnehmen.

„Wieso? Was ist da draussen?“, antwortete Bill verwirrt.
„Ja keine Ahnung, das sollte ich dich fragen.


hehe, ja, das waren die lustigsten Sätze. xD


Bill ist so schön romantisch, ich liebe es auch, den Mond anzuschauen. <33 Vollmond, wuhuuu.^^
Und beim Satz, willst du heute bei mir pennen, da wird einem ja ganz wuschig.^^
Hehe, und wie Bill sich dann versucht, rauszureden. xD
Hach ja, und der Schluss, so schöööön. Die soll auf keinen Fall weg gehen…

Wuhuu, ja ehm, trotz all des Lobes, hier noch ne klitzekleine Kritik… also du musst wissen, ich bin halt bisschen verwöhnt von den Gummibärchen. xD Also ich finds manchmal ein wenig verwirrend, wie sehr du rumhüpfst zwischen Toms und Bills Gedanken. Also mal erfährt man, was Bill denkt bzw fühlt und dann wiederum Tom und dann muss ich überlegen, wer denkt was?? Wie gesagt, ich bin verwöhnt.^^ Ich mag es am liebsten so, wenn es wirklich so klar getrennte Abschnitte gibt wie bei den Gummibärchen oder dann nur aus der Sicht von nur einer Person geschrieben. Nicht böse sein, ja? xD Ich meins ja nur gut. xD

Freu mich derbst aufs nächste Cap. <33333333
Haha, ich stell mir grad so vor, wie die beiden aufwachen und Tom bemerkt, dass er seinen Arm um Bill hat.^^

______________________________



Mein Herz brennt vor Sehnsucht nach dir
es tut so weh,
denn du bist nicht hier,
der Schmerz zerreißt das Herz in mir,
du sollst es wissen
ich vermisse dich soo sehr!
avatar
Tinchen

Anmeldedatum : 26.01.10
Alter : 29
Ort : Aargau

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am Di Apr 13, 2010 2:39 pm

oh oh tiinchen.. ich musste auch bei diesen sätzen selber lachen XD ich habs mir grad so vorgestellt xD

freut mich das es dir gefallen hat nd danke auch für die kritik.. das hilft mir zum weiterschreiben hehe ich probier's mal xD aber ich glaube niemand kann so gut wie die autorin von den gummibärchen schreiben *-*

aja ich liebe den Mond :Q__ ich finds einfach soo wunderschön.. beim konzert in zürich hab ich den mond beobachtet während der nacht weil ich ja nicht einschlafen konnte thahah xD
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am Do Apr 15, 2010 9:57 pm

ich entschuldige mich für das lange warten.. aber momentan hab ich keine zeit zu schreiben.. buaah.. ich hoffe ich werde das nächste kapitel so schnell wie möglich posten (:
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von MissQueenDeluxe am Di Apr 27, 2010 6:14 pm

Fabiii?
hab mal ne frage...wenn gehts den weiter? (ich will nicht nerven oder so..nur mal fragen^^)

______________________________



•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️Ich scheiss auf die Prinzen....Ich will den KING!♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●
•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️.TOM KAULITZ You are the KING of My WORLD.♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●

avatar
MissQueenDeluxe

Anmeldedatum : 20.01.10
Alter : 27
Ort : BnC_Dis wo ich her komm_ (CH)

https://www.facebook.com/photo_search.php?oid=112397728786839&

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am Di Apr 27, 2010 7:24 pm

MissQueenDeluxe schrieb:Fabiii?
hab mal ne frage...wenn gehts den weiter? (ich will nicht nerven oder so..nur mal fragen^^)

keine angst du nervst mich nicht ^^ also ja.. ich hab seit dem konzert nicht mehr weiter geschrieben.. ich hatte keine zeit und wenn ich hatte dann keine idee wie weiterschreiben..xD aber jetzt hab ich was.. nd bald werd ich das nächste kapitel posten.. weiss aber nicht genau wann.. vielleicht heut abend.. oder vlt morgen ich verspreche nichts

ajaa.. mir ist noch ne idee für ne andere ff eingefallen.. aber hab erfahren das man shon so was ähnliches auf ff.de geshrieben hat
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von MissQueenDeluxe am Di Apr 27, 2010 7:26 pm

*MoonLight* schrieb:
MissQueenDeluxe schrieb:Fabiii?
hab mal ne frage...wenn gehts den weiter? (ich will nicht nerven oder so..nur mal fragen^^)

keine angst du nervst mich nicht ^^ also ja.. ich hab seit dem konzert nicht mehr weiter geschrieben.. ich hatte keine zeit und wenn ich hatte dann keine idee wie weiterschreiben..xD aber jetzt hab ich was.. nd bald werd ich das nächste kapitel posten.. weiss aber nicht genau wann.. vielleicht heut abend.. oder vlt morgen ich verspreche nichts

ajaa.. mir ist noch ne idee für ne andere ff eingefallen.. aber hab erfahren das man shon so was ähnliches auf ff.de geshrieben hat

juuuhuu *freu*

ja baer ist ja nur was ähnliches...also von daher...

______________________________



•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️Ich scheiss auf die Prinzen....Ich will den KING!♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●
•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️.TOM KAULITZ You are the KING of My WORLD.♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●

avatar
MissQueenDeluxe

Anmeldedatum : 20.01.10
Alter : 27
Ort : BnC_Dis wo ich her komm_ (CH)

https://www.facebook.com/photo_search.php?oid=112397728786839&

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am Fr Apr 30, 2010 12:06 am

SORRY SORRY SORRY
ich weiss ich hab fast 4 Wochen gebraucht xD aber ja.. ich hatte wenig zeit und wenig ideen >.<
aber ja.. hier ist kapitel 4 und iwie scheint's mir länger zu sein x)
naja ein bisschen zu spät aber ja xD ist immer noch donnerstag u.u
__________________________________________________________________

Kapitel 4

Viel zu früh wurde Tom von seinen Träumen wieder zurück in die reale Welt katapultiert, da jemand an der Tür geklopft hatte. Er öffnete seine Augen, schloss sie aber wieder. Er ignorierte die Person die vor der Tür stand. Er hatte jetzt keinen Bock zu reden. Erstens weil diese Person ihn grad vom schönsten Traum seines Lebens geweckt hatte und zweitens, weil er sich am Morgen früh mit niemandem unterhalten wollte, ausser seinem Zwilling. Ach ja, Bill. Er drehte sich um, um zu sehen ob Bill auch schon wach war, doch dann fühlte er sich ein bisschen enttäuscht. Da war kein Bill.

„Bill wo bist du?“
Nichts war zu hören. Er legte seine Hand auf Bills Kissen.. Wie gerne hätte er ihn jetzt bei sich gehabt. Schnell nahm er das Kissen und drückte es ganz fest an sich. Man konnte noch Bills Duft riechen.. Er schloss für kurze Zeit seine Augen.

Wieder klopfte es an der Tür.

„Tom, pennst du noch?? Wach auf, sonst verpennst du noch den ganzen Tag!“

Sofort öffnete Tom seine Augen, warf das Kissen zur Seite und stand auf. Als erstes schaute er auf die Uhr neben dem Bett. 16:52 Uhr.

‚Wow Tom.. hast wieder mal den ganzen Tag verpennt‘, flüsterte er.

„TOOOHOOOOM!!!“

„Jaaaaa Geoorg ich komme, stress mich nicht. Ey nicht normal man.“, schrie er jetzt laut. Georg konnte einem manchmal wirklich auf’n Kecks gehen.. Nach wenigen Sekunden machte er auf.

„Morgen.“, sagte er kurz und lief wieder zurück zum Bett und setzte sich.

„Morgen? Du meinst vielleicht Abend.. es ist kurz vor 17:00 Uhr.“, antwortete Georg mit einem Grinsen im Gesicht.

„Ja wie du willst. Für mich ist es aber Morgen.“, gab Tom genervt zurück.

„Du bist wieder einmal gut drauf Kumpel, was ist? Hab ich dich aus einem wunderschönen Traum geweckt?“, scherzte der Bassist.

„Buah wenn du wüsstest..“, sagte Tom leise.

„Was sagst du?“

„Ich? Nix. Ich hab nichts gesagt.“, antwortete er nervös „Warum sollte ich was sagen?“.

Georg, der es sich auf einem Stuhl bequem gemacht hatte, schaute ihn verwirrt an. „Du bist manchmal komisch“, fügte er dann hinzu und zog eine Augenbrauen hoch.

„Wo sind die andern?“, wechselte Tom das Thema.

„Ehm.. also Gustav macht irgendwas im Garten.. und Bill, den hab ich heute noch nicht gesehen. Ich frag mich wie man eigentlich so viel schlafen kann.“

„Vielleicht schläft er ja gar nicht“, verteidigte Tom sich und seinen Bruder. Dann stand er vom Bett auf und lief zum Kleiderschrank.

„Aja? Was macht er denn sonst?“

„Was weiss ich? Ey du stellst aber Fragen Georg! Ich will jetzt duschen und dann was essen, darf ich dich also bitten aus dem Zimmer zu gehen, oder willst du mich nackt sehen?“, sagte er genervt und schenkte dem Bassisten einen bösen Blick.

„Ey hast du vielleicht deine Tage? Du bist heute so zickig drauf. Naja ich geh mal.. Guck mir im Wohnzimmer noch eine DVD an.“ und schon verschwand er aus dem Zimmer.
***

„Brrr, ist das kalt“, schnell hüpfte Bill aus der Dusche und griff nach dem grossen Tuch, damit er seinen ganzen Körper einwickeln konnte und er nahm ein kleineres für seine Haare. Er lief zum Waschbecken, um sich die Zähne zu putzen. Er schaute kurz in den Spiegel.. „Seh ich Scheisse aus.“, murmelte er vor sich hin. Lange starrte er nur sein Spiegelbild an.. ‚Was ist mit mir los?‘

Er war am Morgen früh aufgewacht, im ersten Moment blieb er nur liegen und sah sich um, als dann sein Blick auf Tom fiel, konnte er sich wieder erinnern was gestern passiert war. Einige Minuten blieb er so liegen und starrte nur das schöne Gesicht seines Zwillings an. Er war so hübsch. Sein Blick fiel dann auf Toms Lippen. Automatisch leckte Bill sich über die eigenen. Ihm wurde auf einmal so heiss und konnte nicht mehr klar denken. Darum stand er auf und verschwand aus dem Zimmer. Wenn er noch länger in Toms Bett geblieben wäre, dann..

Als er dann in seinem Zimmer angekommen war, legte er sich in sein Bett. Es war erst 08:19 Uhr und er versuchte noch einmal einzuschlafen. In seinem Kopf war ein totales Chaos und immer wieder kam das Bild von vorhin hervor, wie Tom gemütlich in seinem Bett lag. Bill versuchte mit Tom so normal wie möglich umzugehen, aber das machte alles noch schlimmer. Er musste es ihm sagen. Aber wie?? Er versuchte eine Lösung zu finden und plötzlich schlief er ein.

Er war sehr sauer als er dann wieder aufwachte, da der liebe Georg wieder laut rum schreien musste. Was hatte denn Tom angestellt, dass er grad SO seinen Namen schreien musste. Keine Ahnung, das schlimme war ja, dass er ihn genau dann geweckt hatte, als er einen schönen Traum hatte. Und sein Zwilling spielte die Hauptrolle. Irgendwie kam ihm bei diesem Traum alles so real vor...

„Hey“, sagte Bill leise und setzte sich zu Tom, der seitlich auf dem weichen Sand lag und zum Meer sah. Die Sonne schien im Himmel.
„Hallo“, antwortete Tom leise.
„Stimmt was nicht?“, Bill bemerkte sofort den traurigen Gesichtsausdruck von Tom.
„Was? Wieso?“
„TOM!!“
Tom sah kurz zu Bill und lächelte dann. Vor seinem Zwilling konnte er nicht lügen. Bill merkte das.
„Erzähl!“, sagte Bill sanft und schenkte ihm ebenfalls ein Lächeln.
„Weisst du, es ist ein bisschen kompliziert.“, nervös kaute er an seinem Lippenpiercing rum.
„Wir haben ja Zeit“, beruhigte ihn Bill und sah ihn direkt in die Augen.
Toms Position änderte sich in einen Schneidersitz.
„Weisst du.. wie man sich fühlt, wenn man etwas macht.. das verboten ist?“ fing Tom an zu sprechen.
Bill verstand nicht was er meinte und sah nur verwirrt zu ihm und änderte schliesslich auch seine Position.
„Weisst du wie es ist, wenn man den Menschen den man liebt nie kriegen wird?“, fuhr Tom fort.
„Ehm…“ sicher wusste er es. Ihm war ja genau das passiert.
Tom seufzte.
„Ich versteh‘ nicht ganz was du meinst Tom“ runzelte Bill die Stirn. Den Menschen lieben, den man nie kriegen wird und warum verboten?? Neee oder??
„Bill..“, flüsterte Tom und in seinen Augen bildeten sich Tränen.
„Tom?“ Bill streckte langsam seine Hand, um Toms Wange zu streicheln. Doch Tom stoppte ihn mit der eigenen Hand. Stattdessen näherte er sein Gesicht zu Bills, bis wenige Millimeter ihre Lippen trennten. Bill konnte Toms heissen Atem auf seiner Haut spüren. Er schloss die Augen, er wollte nicht denken ob das jetzt falsch oder richtig war. Doch plötzlich liess Tom seine Hand los und stand auf.
„Ich muss leider gehen, komm bald wieder.“, sagte er traurig und verschwand hinter einem Busch. Bill sah nur verwirrt hinterher.. Er war jetzt allein. Nur er und das Meer..


Bill seufzte. „Das war mal ein geiler Traum.. warum musste das enden?“ Er stand immer noch im Badzimmer vor dem Spiegel und ihm fiel auf, dass er grade Selbstgespräche führte. Mit einem Kopfschütteln lief er zurück ins Zimmer um sich da frische Klamotten anzuziehen.

***

Gähnend stand Tom vor dem Kühlschrank und überlegte was er essen sollte. Irgendwie hatte es nichts im Kühlschrank, er nahm einfach eine tiefgekühlte Pizza und schob sie in den Ofen. Dann lief er zum Tisch, setzte sich auf einen Stuhl und wartete auf seine Pizza. Er dachte immer noch an den Traum. Man warum musste ihn Georg gerade in dem Moment aufwecken?? Er wünschte sich so sehr, dass dieser Traum wahr wäre, auch wenn es nicht sein durfte. Auf ein Mal hörte er Geräusche im Gang und da kam auch sein Zwilling..

„Hey“, sagte Bill, als er seinen Bruder auf dem Stuhl sah. Er hatte nicht damit gerechnet, dass genau ER jetzt in der Küche sass. Die Zwei guckten sich einige Sekunden nur an..
„Hallo“, antwortete dann Tom und senkte sein Blick.
„Was machst du hier ganz allein?“, fragte Bill neugierig und nahm Nutella aus dem Schrank und dann noch Brot.
„Ich warte auf meine Pizza“ lächelte Tom „Bist auch jetzt aufgestanden?“
„ Ja“, antwortete er genervt „Georgs Geschrei hat mich wieder in die Realität gebracht“
„ Mhm.. mich auch.. hast du wenigstens gut geschlafen?“
„ Ja, total.. du auch hoffe ich.“ Bill setzte sich auch an den Tisch und strich Nutella aufs Brot.
„ Und wie..“, grinste Tom und beobachtete seinen Bruder. Wieso musste er nur so wunderschön sein??
„Was?“, fragte Bill, er spürte das sein Zwilling ihn beobachten würde.
„Was was?“, antwortete Tom.
„Du beobachtest mich!“
„Darf ich nicht?“, sagte er und stand auf um die Pizza aus dem Ofen zu nehmen.
„Seit wann isst man Pizza zum Frühstück?“ Bill musste schmunzeln. „ Ja ich weiss es ist schon bald 17:30 Uhr.“, antwortete er seine Frage selber.

„Hey Leute, was gibt’s hier leckeres zu essen?“, rief auf einmal Georg durch die Küche.. und grinste, als er die Zwillinge sah.

„GEEEOOOORG“, riefen die beiden und guckten ihn böse an.


Zuletzt von *MoonLight* am Fr Apr 30, 2010 1:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von MissQueenDeluxe am Fr Apr 30, 2010 7:10 am

*-*
ich kanns nur wiederholen ich liebe diese FF *-*

______________________________



•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️Ich scheiss auf die Prinzen....Ich will den KING!♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●
•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️.TOM KAULITZ You are the KING of My WORLD.♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●

avatar
MissQueenDeluxe

Anmeldedatum : 20.01.10
Alter : 27
Ort : BnC_Dis wo ich her komm_ (CH)

https://www.facebook.com/photo_search.php?oid=112397728786839&

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von ♥BiLLsLiebe♥ am So Mai 02, 2010 7:14 pm

ich kann nur sagen duu kanst das wircklich gut ist
echt wieder ein schöner kapitel
avatar
♥BiLLsLiebe♥

Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 23
Ort : Humanoidstrasse 483 BEii BiiLL

http://de.netlog.com/L0VESTORYQUEEN

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am Sa Mai 08, 2010 2:11 pm

huhuu leuts.. es wird bald weiter gehen x)

bin noch nicht ganz fertig mit dem nächsten kapii
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von MissQueenDeluxe am Sa Mai 08, 2010 2:12 pm

Juuupiiii *freu*

______________________________



•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️Ich scheiss auf die Prinzen....Ich will den KING!♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●
•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️.TOM KAULITZ You are the KING of My WORLD.♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●

avatar
MissQueenDeluxe

Anmeldedatum : 20.01.10
Alter : 27
Ort : BnC_Dis wo ich her komm_ (CH)

https://www.facebook.com/photo_search.php?oid=112397728786839&

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von Tinchen am Mo Mai 10, 2010 1:40 am

So, nun auch mein Kommi zu dem tollen Kap. xD

Also Georg ist ja ein Armer *Knuddelrunde für Georg start* xDDD
Aber selber schuld, wenn er so stört, thahah

Ich finde, du hast sehr schön beschrieben, wie sich die beiden fühlen, also keiner weiss so recht, wie er damit umgehen soll, Bill überlegt immer wieder, ob es nicht besser wäre, seine Gefühle Tom zu beichten usw.

Und Bills Traum war ja zu schööööön, wirklich saublöd, dass Georg Bill geweckt hat. xD

Ich frag mich, ob Tom denselben Traum hatte, oder einen ähnlichen xD

Diese Stellen fand ich am schönsten:
1 Bill streckte langsam seine Hand, um Toms Wange zu streicheln. Doch Tom stoppte ihn mit der eigenen Hand. Stattdessen näherte er sein Gesicht zu Bills, bis wenige Millimeter ihre Lippen trennten. Bill konnte Toms heissen Atem auf seiner Haut spüren. Er schloss die Augen, er wollte nicht denken ob das jetzt falsch oder richtig war.
Bill konnte Toms heissen Atem auf seiner Haut spüren, aaaaaah wie geil ist das denn??? *sich das grad so vorstell, die beiden so nah beieinander* *wuschig wird*

2 „Hey“, sagte Bill, als er seinen Bruder auf dem Stuhl sah. Er hatte nicht damit gerechnet, dass genau ER jetzt in der Küche sass. Die Zwei guckten sich einige Sekunden nur an..
„Hallo“, antwortete dann Tom und senkte sein Blick.

Du hast das so toll rübergebracht mit dem Blick, den die beiden ausgetauscht haben, da hat man einen Moment lang das Gefühl, beide wissen, was los ist o.O weil beide an dasselbe denken und jaaa, halt so ein typischer Zwillingsblick xD ich kenn das von meiner Schwester und mir xD so berühmte Zwillingsblicke xD

Ich finds diesmal auch besser, wie du von abgewechselt hast zwischen Tom und Bill, also die Sichtweisen, auch besser find ich, dass weniger Tippfehler drin sind. xD

Einzige Kritik diesmal: WO zum Henker ist Gustav??? Ich hab ihn vermisst… *heul*
Okee, müssen ja nicht immer alle vorkommen, aber trotzdem, hehe. xD

So, freu mich derbst aufs nächste Kapi!!

______________________________



Mein Herz brennt vor Sehnsucht nach dir
es tut so weh,
denn du bist nicht hier,
der Schmerz zerreißt das Herz in mir,
du sollst es wissen
ich vermisse dich soo sehr!
avatar
Tinchen

Anmeldedatum : 26.01.10
Alter : 29
Ort : Aargau

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von LittleHumanoid.x3 am Mi Mai 12, 2010 12:37 am

hab deine FF ausgedruckt und mit ner freundin im schulbus gelesen. ich UND sie sind begeisteert obwohl sie kein fan ist xD
wir warten beide gespannt auf dein nächstes Pitel
avatar
LittleHumanoid.x3

Anmeldedatum : 22.01.10
Alter : 23
Ort : Sukz AG

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am Mi Mai 12, 2010 2:43 pm

Daaanke Leute *-*

@Manusch: wirklich?? xD ahahahhah freut mich seehr U.U ja das nächste kapitel kommt wahrscheinlich so ende woche ^^ mal gucken ich hab immer verspätung >.<
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von LittleHumanoid.x3 am Do Mai 13, 2010 12:42 am

*MoonLight* schrieb:Daaanke Leute *-*

@Manusch: wirklich?? xD ahahahhah freut mich seehr U.U ja das nächste kapitel kommt wahrscheinlich so ende woche ^^ mal gucken ich hab immer verspätung >.<

jaa wirklich xD
sie hat mich schon gefragt wann endlich das neue kapitel kommt xD
avatar
LittleHumanoid.x3

Anmeldedatum : 22.01.10
Alter : 23
Ort : Sukz AG

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am Mi Mai 19, 2010 9:20 pm

Bald gehts vlt weiter U.U

also heut abend müsste kapitel 5 fertig sein x D
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am Mi Mai 19, 2010 9:59 pm

so.. und weiter gehts x)
in dem Kapitel musste das "Mäuschen" einfach vorkommen U.U

___________________________________________________

Kapitel 5


„Mir ist langweilig Leute!“ jammerte Bill, der auf der Couch sass und gelangweilt in einer Modezeitschrift rumblätterte. Georg und Tom spielten grade mit Videogames. Er fand sie auch geil, aber wenn man über einer Stunde spielte, dann hatte man doch irgendwann genug, oder? Für ihn zumindest. Er hatte kurz gespielt aber dann hatte er keinen Bock mehr, hatte sich eine Zeitschrift genommen um sich die Zeit zu vertreiben. Er sah auf die Uhr und fragte sich wo eigentlich Gustav steckte „Wisst ihr eigentlich wo Gu..“ plötzlich wurde er von der Tür, die aufging gestoppt.

„Hey was soll das? Ihr spielt ohne mich?!“ schrie Gustav durch das Zimmer. Oh nein wollte der jetzt etwa auch mitspielen. Dann könnte das ein langer Abend werden und auf das hatte Bill keinen Bock. Er stand auf.. „Gustav wo warst du die ganze Zeit?“, fragte er neugierig und stellte die Zeitschrift auf dem Coutchtisch ab.

„Ich war im Garten.. hab‘ einige Sachen experimentiert“ grinste er und setzte sich zu Georg und Tom.

„Thahaha ich hab wieder mal gewonnen!!“ kreischte Tom los. „Ey Leute mich kann wirklich niemand toppen“

„In deinen Träume vielleicht Tom! Du hattest nur wieder mal ein verdammtes Glück“, sagte Georg genervt.

„Nee nee, das liegt mir im Blut“

„Jetzt bin ich dran Tom, du hast genug gespielt“, meldete sich Gustav und griff nach der Konsole.

„Ja ist gut Gusti, ich wollte eh aufhören, Bill wird’s langsam langweilig“, sagte Tom und schaute dann zu seinem Zwilling rüber.

„Langsam?“ Bill lachte kurz „Mir ist schon seit einer Weile langweilig Brüderchen“

„Ja dann lass uns was unternehmen“ Tom machte eine kurze Pause „Was möchtest du machen? Geh’n wir runter im Keller Ping-Pong spielen?“

„Joah.. können wir machen“ grinste Bill seinen Bruder an und machte sich auf den Weg zum Keller.

„Lasst ihr uns jetzt alleine oder was?“, sagte Georg und konzentrierte sich auf das Spiel. Doch Tom hatte ihn nicht gehört, er war schon aus dem Wohnzimmer und folgte seinen Zwilling.

„Die werden jetzt sicher über uns lästern“, scherzte Gustav „Warte ich hol noch zwei Flaschen Bier“ und rannte in die Küche, kam dann nach einigen Sekunden wieder zurück.

„Buah wie schnell bist denn du?“, sagte Georg überrascht und nahm Gustav eine Flasche ab, die er auf den kleinen Tisch gestellt hatte.

„Also ich brauch nicht eine Stunde um zwei Flaschen zu holen“, erklärte der Blonde und warf dem Bassisten einen schrägen Blick.

„Man weiss ja nie.. komm fangen wir an!“, befahl Georg und machte sich bereit.

„Dieses Mal gewinne ich“
***

Bill hatte grade die Kellertür geöffnet und machte das Licht an. Da unten war es ein bisschen kälter. Er tritt mit langsamen Schritten herein, einige Sekunden später spürte er den Körper von seinem Zwilling hinter sich.

„Hast du Angst?“ grinste Tom.

„Ich? Warum sollte ich Angst haben?“ Bill ging zum Ping-Pong Tisch rüber und setzte sich drauf.

„Weil du so kleine, unsichere Schritte gemacht hast“ antwortete Tom und griff nach einem Schläger.

„Das heisst noch lange nicht das ich Angst habe Brüderchen“, sagte er und hob seine Augenbraue hoch. Irgendwie fühlte er sich grade so komisch. Er hatte bis jetzt seine Gefühle gut verdrängen können, aber jetzt waren sie beide alleine im Keller und in Bill machte sich wieder dieses Gefühl breit. Er sehnte sich nach dem Traum, den er die letzte Nacht hatte. Er konnte immer noch Toms Atem auf seiner Haut spüren und das Rauschen vom Meer hören. Das war so schön.

„Komm spielen wir!“, sagte Tom. Gott, das klang jetzt zu zweideutig. Doch von Bill kam keine Reaktion.

„Bill?“

„Biihiill!“ Tom ging rüber zu ihm und bewegte seine Hand vor Bills Augen „Hallo, lebst du noch?“

„Hmm??“, meldete sich endlich Bill. Er war mit seinen Gedanken völlig wo anders. Er guckte verwirrt zu Tom und als er in seinen Augen sah, bildeten sich Tränen in seinen Augen und eine davon war bereits über sein Gesicht gerollt.

„Hey Kleiner.. warum weinst du jetzt? Komm her“ Tom legte den Ping-Pong Schläger auf den Tisch und wandte sich zu Bill. Er wischte ihm mit dem Daumen seine Träne weg. Ihm war’s nicht grad wohl, er war zu nahe an Bill aber er konnte nicht anders. Er musste Bill jetzt trösten. Langsam streckte Tom seine Arme und umarmte seinen Bruder. Er spürte wie Bill sich fester an ihn drückte und seine Finger in sein T-Shirt krallte.

„Tom“ hauchte Bill. Tom lehnte sich kurz zurück, um Bill anzusehen. Würde Bill jetzt ihm erklären was er hatte? Diese Frage lief im grade durch den Kopf als er in die schönen Augen seines Zwillings sah. Er strich ihm sanft eine Strähne hinter’s Ohr. Ungeschminkt und unfrisiert sah sein Zwilling noch schöner aus als er sonst schon war.

„Was ist?“ flüsterte Tom. Eine Hand strich jetzt über Bills Rücken und mit der anderen kraulte er sein Nacken. Er konnte vom Wohnzimmer hören wie Georg grade ein „Scheisse“ schrie und Tom musste kurz grinsen. Typisch Georg. Doch seine Gedanken waren schnell wieder bei Bill als er ihn seufzen hörte. Wieso antwortete er nicht?

„Geht’s dir besser?“ fragte er und löste die Umarmung. Er trocknete mit dem Saum seines T-Shirts Bills nasses Gesicht ab.

„Danke“ flüsterte er „Danke für alles“

Toms Kehle wurde enger. Ein Kloss bildete sich und er konnte kaum schlucken. Am liebsten würde er auf alles pfeifen und Bill einfach küssen, aber er wagte es nicht. Bill stand langsam auf und nahm sein Ping-Pong Schläger.. „So spielen wir?“
„Willst du mir nicht zuerst sagen was grade los war?“ fragte Tom unsicher, griff dann trotzdem nach dem Schläger und lief wieder zu seinem Platz.

„Nicht jetzt bitte. Ich werde es dir sagen.. aber… aber nicht jetzt.. irgendwann“ erklärte Bill und schenkte Tom ein trauriges Lächeln.

„Ist schon okey Mäuschen“ Tom lächelte zurück und Bill musste über diesen Kosenname schmunzeln. ‚Mäuschen‘ wie süss. Das war Tom, er schaffte es immer ihm ein Lächeln zu zaubern, auch wenn’s ihm nicht immer gut ging.

Der Abend verging ruhig. Später kamen noch Georg und Gustav runter in den Keller. Sie hatten keinen Bock mehr auf Videogames. Vor Allem Georg, der einfach immer verlor, auch gegen Gustav. Es war einfach nicht sein Tag. Sie hatten viel Spass und blödelten immer wieder herum. Bill hatte zwar immer noch ein schlechtes Gewissen wegen Tom. Der fragte sich sicher was das vorhin sollte. Bill würde es ihm so gerne sagen, aber das würde ja alles kaputt machen.. oder?

Irgendwann verabschiedete sich Bill von seinen Freunden und seinem Bruder und ging in sein Zimmer. Er war müde und wollte sich noch ein bisschen auf dem Bett entspannen, bisschen Musik hören. Er fühlte sich wirklich scheisse. Wenn er alleine mit Tom war, dann konnte er seine Gefühle für ihn auf einmal nicht mehr kontrollieren.
***

Er schloss die Tür hinter sich und lief zum Kleiderschrank, zog sich dann seine Schlafsachen an und ging zum Schreibtisch. Dort lag sein Musik Player und einige Blätter und Stifte. Er sah sie kurz an, nahm den Stuhl und setzte sich. Kurz überlegte er und schliesslich griff er nach dem Bleistift und fing an zu schreiben. Einfach das, was ihm grade durch den Kopf lief…

Ich bin hier irgendwo gelandet.. Kann nicht mehr sagen wer ich bin..
Hab die Erinnerung verloren… die Bilder geben keinen Sinn..


Er machte eine Pause. Och man und morgen würde Tom und er zu ihrer Mutter fahren. Er war schon glücklich sie wieder zu sehen. Das Problem war ja nicht seine Mutter, sondern Tom. Er wusste nicht ob er dann seine Gefühle verdrängen konnte, wenn sie dann für einige Zeit alleine waren…

Bring mich zurück.. Bring mich nach Haus..
Ich schaff’s nicht allein hier raus…


Er musste es ihm sagen. Koste es was es wolle. Morgen oder übermorgen vielleicht? Keine Ahnung wann, aber in den nächsten Tage würde er Tom seine Gefühle gestehen.

Komm und hilf mir fliegen… Leih mir deine Flügel..
Ich tausch sie gegen die Welt… Gegen alles was mich hält…
Ich tausch sie heute Nacht…. Gegen alles was ich hab'


Das Türklopfen riss Bill aus seinen Gedanken. Er drehte sich Richtung Tür „Ja?“ Langsam öffnete sich die Tür und sein Zwilling guckte herein.

„Alles klar bei dir?“ , fragte er und trat einen Schritt herein, blieb aber an der Tür stehen.

„Ja“ , antwortete Bill und lächelte.

„Was machst du da?“ wollte Tom wissen. Dann machte er die offene Türe zu.

„Ach ich schreibe nur ein bisschen.. wollte aber eh ins Bett.“

„Cool.. haben wir bald neue Songs?“, grinste Tom und sprach dann weiter „Ich wollte dir noch eine Gute Nacht wünschen. Morgen geht’s dann ab nach Loitsche ne.“

„Mhm.. Mum wird sich freuen..“

„Na dann.. Bis morgen. Schlaf gut und träum von mir“, sagte sein Zwilling und zwinkerte. Dann schloss er die Tür.

‚Träum von mir‘ pfff, er träumte Tag und Nacht von ihm. Er legte das Bleistift zur Seite und stand auf. Er wollte jetzt pennen. Er ging kurz ins Bad. Oh ja, er hatte auch wie Tom ein eigenes Bad, der an seinen Zimmer grenzte. Dort putzte er sich rasch die Zähne und wusch sich das Gesicht. Einige Minuten später lag er im Bett und starrte in die Dunkelheit. Wie wird das wohl enden?

Und schon befand er sich im Land der Träume…
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von MissQueenDeluxe am Mi Mai 19, 2010 10:19 pm

*-*

Weiter Bitte *-*

______________________________



•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️Ich scheiss auf die Prinzen....Ich will den KING!♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●
•● •●[̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅] ♥️.TOM KAULITZ You are the KING of My WORLD.♥️ [̲̅ə̲̅٨̲̅٥̲̅٦̲̅]●•·•●

avatar
MissQueenDeluxe

Anmeldedatum : 20.01.10
Alter : 27
Ort : BnC_Dis wo ich her komm_ (CH)

https://www.facebook.com/photo_search.php?oid=112397728786839&

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von Tinchen am Mo Mai 24, 2010 3:10 pm

Diemal nicht so ein langes Kommi, hab wenig Zeit…

Boah, ich sterb gleich, dieses Kapi, soo geil, er muss es ihm endlich gestehen!!!!
Ich finde, du hast es sehr schön in Worte gefasst, was Bill so durch den Kopf gegangen ist.
Und auch wo er die Songzeilen aufgeschrieben hat, tolle Idee.

Was bitte hat Gusti im Garten rumexperimentiert??? o.O Ich will schon hoffen, dass wir das noch erfahren…? xD

Haha, der Georg ist bei dir immer der Arme. xD

______________________________



Mein Herz brennt vor Sehnsucht nach dir
es tut so weh,
denn du bist nicht hier,
der Schmerz zerreißt das Herz in mir,
du sollst es wissen
ich vermisse dich soo sehr!
avatar
Tinchen

Anmeldedatum : 26.01.10
Alter : 29
Ort : Aargau

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von LittleHumanoid.x3 am Di Mai 25, 2010 12:51 am

xD
das mit dem *im garten rumexperimentieren* lässt gedanken rumschwirren xD boah kann nichtmehr deutsch xD deutsches sprache schweres sprache
mir fällts gerade schwer das was ich denke in worte zu fassen O.o
aber das kapi ist geil
jessi sagt du sollst ein buch machen O.o xD (jessi sit die mit der ich im bus deine FF lese) aber momentan lesen wir schon zum 5. mal alle kapitel durch xD
avatar
LittleHumanoid.x3

Anmeldedatum : 22.01.10
Alter : 23
Ort : Sukz AG

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von *MoonLight* am So Jun 13, 2010 9:17 pm

So Leute.. ja die Geschichte geht endlich weiter.. bitte bringt mich nicht um xD
irgendwie bin ich überhaupt nicht dazugekommen.. nd ja.. hier gehts weiter mit Kapitel 6 ^^ hoffe es gefällt euch.. Das ist iwie ein längeres Kapii U.U danke für die coments (:

Danke auch noch an La_Divina für die Verbesserung.. (:
__________________________________________________

Kapitel 6


„Sooo.. hier bin ich wieder“ hörte auf einmal Bill die Stimme seines Zwillings, der sich wieder zu ihm setzte und ihn entschuldigend ansah.

„Tom? Wo warst du denn?“, fragte er neugierig.

„J,a Georg. Er stresste wieder einmal.“, erklärte Tom und sah zu seinem Bruder hinüber. Er sass immer noch im Schneidersitz da.

„Ach so.. ich dachte schon du hättest mich hier alleine gelassen“, sagte dieser und sein Blick richtete sich wieder auf das Meer. Endlich war sein geliebter Bruder wieder bei ihm. Seine Nähe fühlte sich so gut an. Er würde am liebsten für immer so bleiben.

„Ich würde dich nie alleine lassen Bill.“ Er griff nach Bills Hand.

Dieser sah überrascht zu seiner Hand herab und dann in Toms Augen. Sie leuchteten. „Ich weiss“, antwortete er dann.

„Nie, verstehst du?“ Bill nickte. Toms Gesicht näherte sich wieder. „Bill?“ Er flüsterte, um die magische Atmosphäre nicht zu zerstören.

„Ja?“, antwortete Bill mit zittriger Stimme und schloss die Augen. Tom war wieder so nah.

„Weisst du wie man sich fühlt, wenn man den eigenen Zwilling liebt?“ Plötzlich spürte Bill Toms Lippen auf seine eigenen. Für einen Moment sass er wie versteinert da, wagte es nicht, sich zu bewegen. Doch dann erwiderte er den Kuss. Ihre Lippen bewegten sich langsam. Bill spürte, wie Toms Zunge versuchte in seine Mundhöhle einzudringen und als sie seine eigene berührte kribbelte es in Bills Magen noch mehr als vorhin. Wie geil war das denn? Tom zu küssen war fantastisch.

Er öffnete seine Augen und löste sich kurz von seinem Bruder. Die beiden sahen sich an, ihre Wangen glühten und ihre Augen leuchteten. Auf einmal schlang Bill seine Arme um Toms Hals und küsste ihn wieder, diesmal stürmischer. Er zog Tom immer weiter mit sich nach hinten bis er auf dem Rücken lag und Tom über ihn.

„Bill?“ , hauchte Tom an Bills Lippen.

„Hmm?“

„Für mich bist du mehr, als nur ein Bruder.“ , flüsterte er und streichelte Bills Wange. Nur Bill und er existierten jetzt. Er hörte nicht mal das Rauschen des Meeres, so gefangen war er von Bill.

„Du für mich auch Tom.“ Bill hob seinen Kopf und gab Tom einen Kuss auf die Stirn. Das war so schön. War es ein Traum oder war es Wirklichkeit? Er wusste es nicht, aber er wollte es jetzt einfach geniessen. Tom legte sich neben ihn und nahm seine Hand. Sie lagen nebeneinander im Sand und sahen zum Himmel hoch. Immer wieder streichelte Tom mit seinem Daumen Bills Handrücken, bis sie irgendwann einschliefen…


***

„Scheisse, Scheisse, Scheisse“ , fluchte Bill hüpfend im Zimmer herum, mit dem rechten Daumen in der Luft. Er hatte ihn zwischen der Schiebetür des Kleiderschrankes eingeklemmt, während er gerade seine Klamotten packte, da Tom und er am Nachmittag zu ihrer Mutter fahren wollten.

„Oh man, tut das weh“ ,jammerte er und rannte ins Bad, der sich nebenan befand. Er Stellte seine Hand unters kalte Wasser und atmete ein paar Mal tief ein und wieder aus. Er hasste es, wenn er sich verletzte, doch das Schlimme war aber wenn es blutete. Er konnte Blut überhaupt nicht sehen.

„Na toll, jetzt kann ich den Nagel wieder neu lackieren“ Er war heute ein bisschen durcheinander. Ob es am Traum lag, den er wieder hatte? Diesmal die Fortsetzung vom letzten. Bill grinste vor sich hin. Oder lag es, weil er am Nachmittag mit Tom zu ihrer Mutter fahren würde..? Nur sie zwei.. Alleine..
Sie hatten schon mit ihrer Mutter telefoniert und ihr gesagt, das sie am Nachmittag gegen 15:00 Uhr circa abfahren würden. Sie fand’s ok und freute sich wahnsinnig. Sie teilte ihnen mit, dass sie das Abendessen vorbereiten würde. Von Hamburg nach Loitsche brauchte man circa drei Stunden.

Er trocknete sich die Hand ab und ging wieder ins Zimmer. Er hatte praktisch alles eingepackt, was er brauchte. Langsam machte er sich auf den Weg zum Wohnzimmer, wo seine Bandkameraden waren.

„Naa Mäuschen, schon gepackt?“ ,fragte Tom sofort als er Bill im Türrahmen sah. Bills Beine fingen schon beim Wort ‚Mäuschen‘ an zu zittern.

„Mäuschen?“ sah Gustav skeptisch zu Tom „Aber sonst geht’s dir gut oder?“ Bill musste grinsen und setzte sich neben Tom auf die Couch.

„Joah.. mir geht’s Prima warum? Darf ich ihn nicht Mäuschen nennen?“ , verteidigte sich der Hopper.

„Ehm doch.. das hast du aber noch nie gesagt.. bis jetzt..“ , antwortete Gustav der immer noch verwirrt Tom anstarrte.

„Tja.. es gibt immer ein erstes Mal“ , sagte Tom mit einem Grinsen im Gesicht und zwinkerte Bill zu, der sofort rot wurde und den Kopf senkte.

Was war das denn.. Was meinte Tom damit? Er dachte wieder an den Traum zurück. Da es ihm auf einmal heiss wurde, stand er auf..

„Ich muss trinken.“ , sagte er und verschwand in die Küche. Er ging schnell an Georg vorbei der endlich vom Klo zurück kam und nur verwirrt zu Bill sah und ging dann kopfschüttelnd ins Wohnzimmer zu Tom und Gustav...

„Was hat denn der?“ , fragte er die beide sofort.

„Buah Georg hast es endlich geschafft?! Wir dachten du kommst nie wieder zurück!!“ Tom liebte es Georg zu ärgern. Er freute sich immer wenn dieser sich aufregte.

„Wieso meinst du?“ ,antwortete Gustav auf Georgs Frage.

„Ja der lief grade an mir vorbei mit gesenktem Kopf.. als wäre weiss ich nicht was passiert“

„Er wollte nur etwas trinken“, meldete sich Tom. Der interessiert zum Fernseher sah. Da lief grade Punkt 12.

„Also manchmal glaub ich wirklich ich würde spinnen.“ , sagte Georg und setzte sich hin. Er warf Tom einen schrägen Blick zu und dann sah er auch zum Fernseher. „Was läuft da im Tv?“

„Punkt 12“, antworteten Tom und Gustav gleichzeitig.

„Leute ich geh mal meine Sachen packen.. wir fahren ja in ein paar Stunden ab.“, erklärte einige Minuten später Tom und machte sich auf dem Weg in seinem Zimmer. Als er an der Küche vorbei ging, blieb er stehen.
***

Die Tür war offen und ein Bill stand an der Theke gelehnt mit einen Glas Wasser in der Hand. Tom lehnte sich an die Wand und streckte langsam den Kopf in Bills Richtung und beobachtete ihn eine Weile. Was machte er denn? Sah so aus als würde er an etwas denken.. etwas gaaanz wichtiges. Bill ging zum Tisch hinüber und stellte dort das Glas ab, um sich dann in einem Schrank eine Tafel Milchschokolade zu holen. Der konnte auch mal etwas gesunderes essen, na ja Tom musste nichts sagen, er ernährte sich schliesslich nicht gesünder. Bill ging wieder zum Tisch, setzte sich und packte geistesabwesend seine geliebte Schokolade aus.

„Mmmmm, das tut gut“ stöhnte Bill als er ein Stück von der Schokolade kostete. In Toms Bauch fing es an zu kribbeln und eine Gänsehaut bildete sich auf seinem Körper.

„Oh Gooott“, stöhnte er wieder und legte seine Stirn auf die kalte Tischplatte.

Verfluchte Scheisse, was auch immer Bill dachte, diese Laute liessen Tom nicht kalt. Er musste hier weg, bevor es zu spät war. Als er dieses ‚Oh Goott‘ gehört hatte kamen ihm wieder die Erinnerungen an den letzten Traum hoch. Wie er über Bill lag und ihn sanft küsste. Ihm wurde auf einmal so heiss und wusste nicht mehr was machen, er konnte spüren wie es in seiner Boxershort enger wurde und mit schnellen Schritte verschwand er in sein Zimmer und schloss die Tür ab..Ok. Es war zu spät. Er brauchte das jetzt. Er musste das JETZT machen!


„Biill?“, hörte Bill plötzlich Gustav seinen Namen rufen. Was hatte denn der jetzt? Könnten die ihn nicht einfach mal alleine lassen? Er konnte doch nicht immer jeden unterhalten. Er hob sein Kopf und stützte es mit seiner Hand..

„Was ist?“, antwortete er genervt und sah aus dem Fenster. Die Sonne schien.

„Ich dachte du wolltest trinken und nicht übernachten.“ Bill blies die Luft aus seinen Wangen und stand auf, um ins Wohnzimmer zu laufen.

„Ich unterhalte mich mit meiner besten Freundin“, sagte Bill ruhig und schob sich den letzten Stück von der süssen Milchschokolade in den Mund.

„Ah ja? Die Schokolade ist deine Freundin?!“ Gustav wechselte einen ungläubigen Blick mit Georg, sah dann aber wieder zu Bill der grade nickte.

„Ok. Dann würd ich sagen, Bill nütze diese paar freie Tage völlig aus. Du bist ganz schön komisch irgendwie“, endete somit Gustav das Gespräch.

„Ah man ihr könnt eh nicht verstehen..“, verteidigte sich Bill und winkte mit der Hand ab. Er wollte grade gehen..

„Dann erklär’s uns“, forderte ihn der Bassist.

„Nee kein‘ Bock“, sagte er kurz und ging dann die Treppe hoch in sein eigenes Zimmer.

„Zicke“, murmelte Georg.

„Also.. irgendwas stimmt mit dem nicht und mit Tom auch nicht.. liegt es am Erfolg?“ Gustav blickte zu Georg der einfach mit den Schultern zuckte und grinste „Könnte schon sein“


Schnell machte Bill die Türe zu und mit einem Sprung warf er sich auf sein Bett. „ich liebe dich.. meine beste Freundin.. Du hörst mir immer zu wenn ich Probleme habe.. und versuchst immer zu helfen, auch wenn das nie klappt.“, sprach Bill vor sich hin. Wieder stellte er fest das er Selbstgespräche führte.

Was sollte er machen? Ihm war langweilig. Gustav und Georg stressten ihn im Moment. Tom war entweder am Pennen oder am Packen. Sollte er zu ihm hinüber? Nee… lieber nicht, könnte nicht gut enden. Er wollte gerade zum Schreibtisch gehen um an den „Song“ weiterzuschreiben, als er vom Zimmer nebenan Geräusche wahrnahm..


Seine Augen weiteten sich und sein Mund war offen „Was treibt denn der da?“
avatar
*MoonLight*

Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 26
Ort : Malé ♥

Nach oben Nach unten

Re: *Whisper Me Your Secret*

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten